Karl-Marx-Straße in Berlin Neukölln

 

Namenswettbewerb zur Umbenennung des Platzes der Stadt Hof: Politikum oder Provinzposse? FACETTEN-Magazin Neukölln, 15.8.2013

Neukölln: Zwischen Döner und Design - Gerade erst hat ein Kaufhaus an der Karl-Marx-Straße dicht gemacht. Trotzdem geht es aufwärts, sagen Neuköllner. Berliner Zeitung, 16.1.2012



Das Neuköllner Tor im Internet: www.neukoellner-tor.de

 

Umbau der Karl-Marx-Straße: Im Jahr 2010 ist mit dem abschnittsweisen Umbau der Karl-Marx-Straße begonnen werden, um die Aufenthalts- und Nutzungsqualität für Fußgänger und Radfahrer deutlich zu verbessern. Läden und Gastronomie sollen sich besser präsentieren können. Der Umbau begann im Süden zwischen Silbersteinstraße und Jonasstraße. Weitere Informationen unter www.stadtumbau-berlin.de

 
   Neukölln-Tourismus

 
Der kleine Reiseführer Neukölln

Der kleine Reiseführer Neukölln
“Neukölln macht Spaß” von Christine Berger
Für 5,90 Euro bei » Amazon bestellen

 

Neuköllns größte Kreuzung
Die Gegend um den Hermannplatz ist ein Brennpunkt sozialer Probleme. Tatsächlich lebt es sich im Quartier zwischen Karl-Marx-Straße, Hasenheide und Graefekiez aber sehr angenehm.
"Berliner Zeitung, 26.9.2009"

Für Autos wird's eng auf dem Hermannplatz
Nach dem Umbau soll es in Neukölln mehr Raum für Spaziergänger geben.
"Berliner Zeitung, 16.4.2009"

Hermannplatz soll zur Hälfte verkehrsfrei werden
Das Bezirksamt Neukölln plant für die nächsten Jahre eine "Verkehrsbündelung",
um das Areal für Fußgänger attraktiver zu machen.
"Der Tagesspiegel, 14.8.2008"

Der Hermannplatz soll größer werden
Bezirk Neukölln will eine Seite für den Verkehr schließen und Gastronomie ansiedeln.